Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Üstra: Wieder mehr Fahrgäste

07.05.24 (Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Aufsichtsrat der Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft hat heute in Hannover den Jahresabschluss 2023 gebilligt. Besonders erfreulich: Die Fahrgastzahlen sind im vergangenen Jahr um rund 13 Prozent auf 162 Millionen (Vorjahr: 142,8 Millionen) angestiegen. Damit zeigt sich, dass unter anderem mit dem preisgünstigen Angebot des Deutschlandtickets wieder deutlich mehr Fahrgäste den ÖPNV nutzen und die Qualität des Angebots in den Stadtbahnen und Bussen der Üstra zu schätzen wissen.

Die Fahrgastzahlen haben damit fast das Vor-Corona-Niveau erreicht. Das Ergebnis des vergangenen Jahres ist um 64,2 Millionen Euro besser als geplant ausgefallen, Grund sind insbesondere die ungeplanten Zahlungen von Ausgleichsleistungen in Höhe von 48,1 Millionen Euro für Mindereinnahmen aus dem im Mai 2023 eingeführten Deutschlandticket. Weitere Verbesserungen ergeben sich aus Einsparungen bei den Energiekosten. In absoluten Zahlen bedeutet dies einen Verlust von 71,6 Millionen Euro.

Das Bruttoinvestitionsvolumen lag im Jahr 2023 bei 82,8 Millionen Euro. Der Schwerpunkt der Investitionstätigkeit lag in der Beschaffung von Hybridbussen, in weiteren Planungstätigkeiten für das Großprojekt zum Neubau des Betriebshofs Glocksee OHE, in der Erneuerung der Fahrkartenautomaten sowie in der getätigten zweiten Teilzahlung zur Beschaffung der neuen Stadtbahngeneration TW 4000. Darüber hinaus wurde in die Bereitstellung von Fahrgastinformationen für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste im Rahmen des Projektes „Modellregion Hannover“ sowie in die Fortführung der Errichtung der Ladeinfrastruktur für Elektrobusse investiert.

Die Tarifeinnahmen betrugen im vergangenen Jahr 124,4 Millionen Euro (Vorjahr: 117,4 Millionen Euro). Die Üstra beschäftigte zum Stichtag 31.12.2023 insgesamt 2.474 Mitarbeitende (Vorjahr: 2.385). Als qualitativ hochwertiger und von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover prämierter Ausbildungsbetrieb beschäftigte die Üstra in 2023 119 Auszubildende (Vorjahr 110). Die Berufsausbildung der Üstra war 2022 erneut von der IHK mit dem Qualitätssiegel „TOP Ausbildung“ zertifiziert worden. Der größte Anteil an Einstellungen lag im Bereich des Fahrdienstes mit 201 neuen Mitarbeitern, zuvor waren es 138.

Foto: Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG

Kommentare sind geschlossen.