Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ulm: Zehn Jahre Reaktivierung

23.11.23 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Bahnstrecke Senden-Weißenhorn feiert das zehnjährige Jubiläum seit ihrer Reaktivierung im Jahr 2013. Anlässlich dieses Meilensteins laden die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm, die Städte Senden und Weißenhorn, der Landkreis Neu-Ulm, die Regio-S-Bahn Donau Iller, DB Netz und der Verkehrsverbund DING am Sonntag, den 10. Dezember, alle Interessierten zu mehreren besonderen Attraktionen ein.

Das Rahmenprogramm setzt sich aus folgenden verschiedenen Angeboten zusammen: Ab zehn Uhr startet direkt am Bahnhof Senden der Mobilitätsmarkt. An mehreren Ständen können sich Interessierte zu unterschiedlichen Mobilitätsthemen wie z.B. dem zukünftigen Ausbau der Donau-Iller-Bahn informieren. Ergänzend dazu sorgt ein Foodtruck für Essen und Getränke. Für alle historisch Interessierten besteht die Möglichkeit an Sonderfahrten mit einem Dampfzug aus dem Jahr 1923 teilzunehmen.

Es werden eine Fahrt von und nach Ulm, sowie drei Fahrten von Weißenhorn nach Senden und wieder zurück angeboten. Fahrkarten können im SWU traffiti oder gegen Barzahlung im Zug gekauft werden. Der Einzelfahrschein für eine Hin- und Rückfahrt kostet zehn Euro. Die Gruppenkarte für bis zu fünf Personen kostet für eine Hin- und Rückfahrt zwanzig Euro. An Bord gibt es neben der nostalgischen Atmosphäre auch Essen und Getränke. Vom Weißenhorner Bahnhof geht es in die historische Innenstadt, wo der Nikolausmarkt ab elf Uhr geöffnet ist.

Kommentare sind geschlossen.