Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bayrische Regiobahn beauftragt DB Energie

20.01.23 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Energie hat sich in einem Ausschreibungsverfahren der Bayerischen Regiobahn (BRB) durchgesetzt und wird den ersten Wasserstoffzug für Bayern mit grünem Wasserstoff versorgen. Dafür baut DB Energie in Augsburg die Wasserstoffinfrastruktur, bestehend aus einer Tankstelle und einem mobilen Speichertrailer, die Ende 2023 in Betrieb gehen wird.

Ein Schlüsselelement, um Wasserstofftechnologie im Betriebsalltag konkurrenzfähig zum bisher verwendeten Dieselkraftstoff zu machen, ist ein schneller Betankungsvorgang. DB Energie hat daher ein neuartiges Verfahren entwickelt, mit dem die Betankung eines Wasserstoffzuges mit rund 15 Minuten erstmalig genauso schnell verläuft, wie die Betankung eines Dieseltriebzugs. Ein wichtiger Aspekt angesichts der eng getakteten Zugfolgen im Regionalverkehr. Damit wird die Wasserstofftechnologie im Betriebsalltag konkurrenzfähig zum bisher verwendeten Kraftstoff Diesel.

Der zweiteilige Wasserstoff-Triebzug der Bayerischen Regiobahn startet ab Januar 2024 den offiziellen Fahrgastbetrieb und wird auf den Strecken Augsburg-Füssen und Augsburg-Weilheim einen dort fahrenden Dieseltriebzug ersetzen. Das spart rund 300 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Wasserstoffzüge sind eine besonders klimafreundliche Antriebstechnologie, denn mit grünem Wasserstoff fahren sie emissionsfrei – ausgestoßen wird nur Wasserdampf. DB Energie ist auch für die Beschaffung, Logistik, sowie Wartung und Instandhaltung der Wasserstoff-Infrastruktur verantwortlich.

Torsten Schein, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Energie GmbH: „Für klimaneutrale Mobilität braucht es innovative Lösungen. Und Innovation können wir: DB Energie hat als erstes Unternehmen überhaupt eine mobile Wasserstoff-Tankstelle entwickelt, mit der Wasserstoffzüge so schnell betankt werden können wie Dieseltriebzüge. Das ist ein echter Meilenstein und zeigt, wie wir als DB den Dieselausstieg weiter vorantreiben. Ich freue mich sehr, dass wir die Bayerische Regiobahn mit unserem Produkt überzeugen konnten und nun gemeinsam einen großen Schritt Richtung klimaneutrale Bahn gehen.“

Arnulf Schuchmann, Geschäftsführer der Bayerischen Regiobahn: „Die Bayerische Regiobahn sieht sich als verlässlicher Mobilitätspartner für die Menschen in Bayern und möchte diese Tag für Tag klimafreundlich auf ihren Wegen begleiten. Dabei denken wir auch an die Zukunft und sind daher gerne mit dabei, die Weichen für die Mobilität von morgen schon heute zu stellen. Bei allem mit dem Projekt verbundenem Aufwand freuen wir uns sehr auf den Testbetrieb in unseren Netzen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse zum Einsatz von Wasserstofftechnologie im Eisenbahnbereich. Gemeinsam mit der Transdev-Gruppe, zu der wir gehören, und unserem gesamten Team vor Ort bereiten wir derzeit alles bestmöglich für einen reibungslosen Start vor. Dafür konnten wir mit der DB Energie GmbH einen kompetenten Partner für die Wasserstoffversorgung unseres Testfahrzeuges gewinnen.“

Kommentare sind geschlossen.