Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Nürnberg: Neue Züge fahren abends

08.08.22 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

Die VAG setzt seit letzter Woche zwei ihrer neuen U-Bahn-Züge des Typs G1 auf der automatischen U-Bahn-Linie U2 (Röthenbach – Ziegelstein bzw. Flughafen) im Spätverkehr ein. Mit vielen Vorbereitungen im Hintergrund hat sie sich dieser inzwischen vierten Phase der Testreihe „G1 auf der U2“ genähert. „Die ersten drei Testphasen ohne Fahrgäste oder als zusätzliche Züge mit Fahrgästen sind sehr gut gelaufen“, stellt Andreas May, Betriebsleiter der VAG Nürnberg fest.

„Wir haben die G1-Züge für den Einsatz auf der U1 beschafft. Jetzt setzen wir zwei testweise auch auf der U2 ein, um gerüstet zu sein. Da die U-Bahnen des Typs G1 konventionelle Züge sind, fahren sie im Mischbetrieb mit den automatischen Zügen. Genauso wie zwischen 2008 und 2010, als wir schon einmal automatische und konventionelle gesteuerte Züge auf der U2 im Einsatz hatten“, so Betriebsleiter Andreas May und liefert auch gleich die Begründung für die Tests. „Wenn wir zum Beispiel unsere automatischen Züge der Baureihe DT3 im größeren Umfang ertüchtigen müssen, sind wir froh, wenn wir mit dem G1 zusätzlich Züge zur Verfügung haben.“

Bereits in der dritten Testphase im April konnten Fahrgäste mit einem G1 zwischen Röthenbach und Flughafen mitfahren. Mit Beginn der dritten Phase hat auch die Fahrschule wieder Mitarbeiter geschult; zum einen wurden die Streckenkenntnisse aufgefrischt, zum anderen die Besonderheiten im Mischbetrieb vermittelt.

Kommentare sind geschlossen.