Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

ICE-Werk Dortmund: Arbeiten starten

10.02.22 (Fernverkehr, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn hatte erst Ende Oktober den Neubau eines hochmodernen, klimaneutralen ICE-Werks angekündigt, jetzt beginnen bereits die ersten Arbeiten: Für die kommende Baugrunduntersuchung stehen auf dem Gelände des neuen ICE-Werkes in Dortmund-Hafen an der Westfaliastraße seit letzter Woche Vegetationsarbeiten an. Die von der DB beauftragten Fachfirmen aus der Region entfernen die Vegetation zwischen den Gleisen. Dies ist Voraussetzung, um die wichtige Kampfmittelsondierung und -beseitigung auf dem Gelände durchführen zu können.

Diese Maßnahme ist in einem gemeinsamen Prozess mit dem Umweltamt, der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Dortmund, besprochen worden. Der laufende Zugverkehr ist von diesen Bauarbeiten allerdings nicht betroffen. Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Hierfür bittet der DB-Konzern um Verständnis.

Um den Baubeginn des neuen Instandhaltungswerkes der DB Fernverkehr AG im Jahr 2025 realisieren zu können, sind weitere wichtige vorbereitende Arbeiten erforderlich. Dazu gehören weiterhin die Gelände- und Artenschutzkartierung. Darüber hinaus erstellen Experten Boden- und Baugrundgutachten und führen Erkundungen zu etwaigen Altlasten im Boden durch. Bereits Ende letzten Jahres hat die DB AG einen Großteil der leerstehenden Altgebäude aus Sicherheitsgründen abgerissen. Die restlichen Gebäude werden folgen.

Foto: Deutsche Bahn AG / Hartmut-Joachim Sigrist

Kommentare sind geschlossen.