Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

VRS bietet Kombiticket an

14.09.21 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und die in ihm zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen haben eine weitere Kooperation mit einem Profisportverein geschlossen: Seit dem Start der gerade angelaufenen Saison 2021/2022 in der dritten Fußballliga sind die Eintrittskarten zu den Heimspielen von Viktoria Köln zugleich Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr im VRS-Verbundgebiet (2. Klasse).

Die Fans müssen sich somit um ihren Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt zu den Spielen nicht mehr kümmern. Neu ist ab dieser Saison zudem, dass die Fans von Fußballbundesligist Borussia Dortmund mit ihren Heimspieltickets aus ganz Nordrhein-Westfalen umweltfreundlich mit dem ÖPNV anreisen können, also auch aus dem VRS-Gebiet. Die langjährige und bewährte Kooperation mit dem 1. FC Köln wird zudem fortgesetzt. Auch mit Bayer Leverkusen konnte erneut eine Kombiticket-Kooperation abgeschlossen werden.

Auch die Besucher der Kölner Haie können wie gewohnt ihr Ticket für die An- und Abreise zur Lanxess-Arena nutzen, um die actionreichen Zweikämpfe beim Eishockey zu verfolgen. VRS-Geschäftsführer Michael Vogel: „Mit dem KombiTicket können die Fans ohne Stress bei der An- und Abreise das Spiel genießen. Sie können die Verkehrsmittel der verschiedenen Anbieter kombinieren und so aktiv dabei helfen, unsere Umwelt zu schonen.“ Die Tickets gelten vier Stunden vor Spielbeginn bis 3 Uhr des Folgetages.

Kommentare sind geschlossen.