Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Neuer Innovationspreis Schienen-Nah

27.09.21 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Unter dem Namen Schienen-Nah schreibt der Bundesverband Schienen-Nahverkehr einen neuen Innovationspreis aus. Gesucht werden Innovationen, mit denen die Qualität des SPNV weiter und nachhaltig gesteigert wird, um noch mehr Fahrgäste von dem Angebot des SPNV zu überzeugen. Eingereicht werden können Ideen und Projekte aus allen Bereichen, die auf den SPNV übertragbar sind. Die Bewerbungsphase für den „Innovationspreis Schienen-Nah 2022“ startete letzte Woche. Einsendeschluss ist der 15. Dezember

Es werden drei Preise – in Bronze, Silber und Gold – vergeben, die mit 2.500, 5.000 und 10.000 Euro dotiert sind. Die vielversprechendsten Ideen und Konzepte stellen die Bewerber in einem Pitch-Verfahren am 16. Februar kommenden Jahres am Vorabend der Fachveranstaltung des Bundesverbands Schienen-Nahverkehr in Fulda vor. Im Anschluss entscheidet die Jury, die sich aus dem Präsidium des Bundesverbands Schienen-Nahverkehr zusammensetzt, über die Preisträger 2022.

Weitere Informationen und die Bewerbungs- und Teilnahmebedingungen können Interessierte auf der Website des Verbands finden. „Wir sind überzeugt davon, dass noch viele wegweisende Ideen für Innovationen im SPNV darauf warten, umgesetzt zu werden”, sagt Frank Zerban, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Schienen-Nahverkehr. Ein innovativer SPNV soll so leichter der Öffentlichkeit vorgestellt werden können.

Kommentare sind geschlossen.