Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

S-Bahn München sucht Klimaprojekt

22.10.20 (München) Autor:Stefan Hennigfeld

Die DB-Tochter S-Bahn München GmbH sucht ein regionales Projekt zum Klima- oder Umweltschutz, das man mit 20.000 Euro fördern möchte. Heiko Büttner, Vorsitzender der Geschäftsleitung der S-Bahn München: „Klima- und Umweltschutz geht uns alle an. Es ist beeindruckend, wie sich Menschen mit voller Kraft und kreativen Ideen für Umwelt und Klima einsetzen. Dieses Engagement wollen wir stärken und suchen deswegen nach grünen Projekten aus der Region.“

Egal ob Einzelpersonen, Vereine oder Verbände, bewerben kann sich bis 15. November jeder, der eine gute Idee hat, die das Leben in und um München grüner macht. Dabei sind alle Ideen willkommen, vom Insektenhotel bis zum Trimm-Dich-Pfad am Bahnhof. Einzige Bedingung: Die Bewerber müssen ihren Sitz innerhalb des S-Bahn-Einzugsbereichs haben oder dort wohnen und sich für die Umwelt engagieren. Außerdem muss das Projekt innerhalb eines Jahres realisiert werden.

Unter allen eingereichten Konzepten wird im Herbst ein Sieger gekürt. Die Jury besteht aus Vertretern der S-Bahn München und der BEG aus Aufgabenträger. Bei der Beurteilung der Ideen wird unter anderem berücksichtigt, wie nachhaltig das Projekt ist, wie gut es zur S-Bahn passt und wie sehr es die Lebensqualität fördert. Teilnahmeberechtigt sind alle ab 18 Jahren sowie Organisationen und Vereine aus der Region. Mitarbeiter des DB-Konzerns sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Kommentare sind geschlossen.