Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Neue U-Bahn-Rolltreppen in Bonn

09.10.20 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Noch in diesem Jahr modernisieren die Stadtwerke Bonn neun Rolltreppen im U-Bahnbereich, vier davon derzeit in Bad Godesberg. Begonnen wird im ersten Bauabschnitt mit den vier Fahrtreppen an den Zugängen der Haltestelle Bad Godesberg Bahnhof (Zugang Rheinallee) und Bad Godesberg Bahnhof (Bahnhofsvorplatz). Zunächst werden die Fahranlagen tagsüber abgeklemmt und für den Abtransport vorbereitet.

Der Ausbau der alten und Einbau der neuen Anlagen erfolgt nachts mittels Schwertransporter und Schwerlastkran. In weiteren Bauabschnitten werden je zwei Fahrtreppen am Robert-Schuman-Platz und am Hauptbahnhof und eine weitere Fahrtreppe an der Haltestelle Tannenbusch Mitte erneuert. Die Investitionskosten für diese Maßnahmen liegen insgesamt bei drei Millionen Euro. Vierzig Prozent werden gefördert vom Zweckverband NVR.

„Danach stehen den Fahrgästen hochmoderne Anlagen mit LED Beleuchtung, sanft anlaufenden Stufen und Wiederbereitschaftsschaltungen zur Verfügung“, erklärt Koordinator Florian Montcenis von SWB Bus und Bahn. Das bedeutet eine Verbesserung der Sicherheit und des Komforts. Die Schaltungen reagieren auf das Fahrgastaufkommen und gehen in den Ruhemodus, wenn sie nicht gebraucht werden. Montcenis: „Durch den Einsatz der neuen Technik werden die Verfügbarkeit erhöht, die Energiekosten gesenkt und in weiterer Folge auch die CO2-Emissionen reduziert.“

Kommentare sind geschlossen.