Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Minister Wüst besucht RSVG

09.09.20 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die in diesem Jahr im Auftrag der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft mbh durchgeführten Arbeiten am Niederkasseler Bahnübergang Kreuzung Rheidter Straße / Mondorfer Straße / Südstraße konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Der Bahnübergang ist nun nach Stand der Technik gesichert. Davon überzeugte sich der nordrhein-westfälische Landesverkehrsminister Hendrik Wüst bei einem Treffen mit Landrat Sebastian Schuster (beide CDU) vor Ort.

Dabei begutachteten die Politiker den neu gestalteten Bahnübergang an der L 269n. Innerhalb der Bauphase wurden Gleisbauarbeiten durchgeführt, eine Lichtzeichenanlage im Bahnbereich errichtet, die Lichtzeichenanlage im Straßenteil erneuert und der Bahnübergang mittels sieben Halbschranken gesichert. Zudem entstand ein zusätzlicher Geh- und Radweg zur Querung der L 269. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahmen betragen rund 810.000 Euro und werden zu gleichen Teilen vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Niederkassel und der RSVG getragen.

Die Stadt Niederkassel und RSVG erhalten dafür eine achtzigprozentige Förderung aus Landesmitteln. „Die neue technische Ausstattung ersetzt die veraltete störanfällige Technik aus den siebziger Jahren. Die elektronische Anlage wird durch eine Fernübertragung durchgehend überwacht, sodass Beeinträchtigungen unverzüglich erkannt und beseitigt werden können“, so RSVG-Geschäftsführer Michael Reinhardt.

Kommentare sind geschlossen.