Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Neue LED-Lampen in Siegburg-Bonn

13.08.20 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Am Bahnhof Siegburg/Bonn werden die Beleuchtungen ausgetauscht. Insgesamt 516 konventionelle Leuchtmittel werden durch LED getauscht. So simpel die Austauschaktion ist – die Einsparungen sind enorm: Pro Jahr werden so allein in der Verkehrsstation Siegburg/Bonn rund 24 Tonnen CO2 eingespart. Möglich wird dies durch die Senkung des Energieverbrauch pro Jahr um etwa 50.000 Kilowattstunden – das entspricht dem Verbrauch von rund zwölf Einfamilienhäusern.

„Ein weiterer Vorteil ist, dass die LEDs im Vergleich zu den konventionellen Leuchten doppelt so lang halten. Das vereinfacht die Instandhaltung deutlich – erst im Jahr 2031 müssen die Kolleginnen und Kollegen wieder zum Austausch anrücken“, erklärt Torben Gierth, Fachkoordinator Energie der DB Station & Service für NRW. Die DB rüstet die Beleuchtung an Bahnhöfen kontinuierlich auf LED-Technik oder energieeffiziente Leuchtmittel um.

Seit Anfang 2017 wurde bundesweit bereits an rund 900 Bahnhöfen die Beleuchtung ausgetauscht. Pro Jahr spart die DB durch den Austausch bundesweit rund 7,3 Gigawattstunden Strom ein. Dies entspricht dem jährlichen Strombedarf von rund 2.200 Vier-Personen-Haushalten.Durch den Leuchtmittelaustausch werden jährlich bundesweit rund 4.000 Tonnen CO2 eingespart. Bereits heute sind zahlreiche Beleuchtungen in den Stationen des DB-Konzerns auf LED umgerüstet und das Engagement dauert weiter an.

Kommentare sind geschlossen.