Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

RSVG modernisiert Bahnübergang

17.04.20 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Auftrag der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft mbH haben aktuell die Arbeiten am Niederkasseler Bahnübergang Kreuzung Rheidter Straße / Mondorfer Straße / Südstraße begonnen. Ziel ist es, den Bahnübergang gemäß Stand der Technik zu sichern. Bestandteil der Baumaßnahmen sind neben dem Gleisbau und dem Ausbau des Bahnüberganges dessen Sicherung mittels Halbschranken, die Errichtung einer Lichtzeichenanlage für den Bahnbereich sowie die Erneuerung der Lichtzeichenanlage im Straßenteil.

Die voraussichtlich zwölf Wochen andauernden Baumaßnahmen dienen der Verbesserung des Verkehrsflusses im Bereich Rheidt – Mondorf sowie der Anbindung der im Bau befindlichen L269neu an die L269alt. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahmen betragen rund 810.000 Euro und werden zu gleichen Teilen vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Niederkassel und der RSVG getragen. Stadt Niederkassel und RSVG erhalten für ihre Finanzierungsanteile eine achtzigprozentige Förderung aus Landesmitteln. Für den Bau war daher auch die Zustimmung der Bezirksregierung Köln notwendig.

RSVG-Aufsichtsratsvorsitzender Marcus Kitz äußert sich zum Beginn des Bauvorhabens positiv: „Dank der Unterstützung des Landes ist es uns möglich, die alte Infrastruktur der Eisenbahntrasse zu modernisieren und den Verkehrsknotenpunkt entsprechend der gestiegenen Anforderungen durchgängiger und verkehrssicherer zu gestalten. Neben der neuen technischen Ausstattung durch eine Ampelanlage mit LED-Technik und Halbschranken wird auch ein zusätzlicher Geh- und Radweg zur Querung der L 269 entstehen.“

„Wir sind froh, die veraltete und störanfällige Technik aus den siebziger Jahren ersetzen zu können. Die Funktionalität der Anlage erfolgt elektronisch und wird mittels Fernübertragung permanent überwacht, sodass etwa auftretende Störungen direkt erkannt und unmittelbar behoben werden können“, erklärt Geschäftsführer Michael Reinhardt. Obgleich während der Baumaßnahmen keine Sperrungen vorgesehen sind, kann es im Verlauf der Bauarbeiten am Kreuzungspunkt zu kurzen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen, für die im Vorfeld um Verständnis gebeten wird.

Kommentare sind geschlossen.