Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Freiminuten bei Nextbike

02.04.20 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Wer in diesen Tagen quer durch das Bonner Stadtgebiet muss, erhält seit letztem Donnerstag eine kostenlose Zusatzleistung zum Angebot von SWB Bus und Bahn. Zusammen mit dem Mietfahrradanbieter nextbike stehen vorerst bis Sonntag, 19. April, pro Tag 30 Freiminuten zur Verfügung. „Es gibt Pendler, die aufgrund des Coronavirus nicht mit Bus oder Bahn fahren wollen, daher bieten wir diese zusätzliche Gratis-Mobilitäts-Möglichkeit an“, betont Anja Wenmakers, Geschäftsführerin von SWB Bus und Bahn, und appelliert an die Nutzerinnen und Nutzer: „Bitte halten Sie die empfohlenen Hygieneregeln zwingend ein, verwenden Sie Handschuhe“.

Planungsausschuss-Sprecher Rolf Beu hatte die Idee, die Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) aufgriff. „Wir verteilen auf der einen Seite die Mobilität und reduzieren dadurch die Ansteckungsgefahr. Auf der anderen Seite wird die Gesundheit durch Sport an der frischen Luft gestärkt“, so der OB. Bereits registrierte Kunden müssen nichts Besonderes beachten.

Die Freiminuten werden automatisch bei der ersten Ausleihe, die nicht anderweitig rabattiert ist (z.B. VRS-Abokunde), aktiviert. Neukunden können sich in der nextbike-App registrieren, die übliche Grundgebühr von drei Euro hinterlegen und anschließend ebenfalls die 30 Freiminuten pro Tag genießen. Hat man die Freiminuten aufgebraucht, greift der übliche Tarif. Kunden können die Räder über die App von nextbike und BONNmobil nutzen.

Kommentare sind geschlossen.