Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Schulradelprojekt im Saarland

10.03.20 (Saarland) Autor:Stefan Hennigfeld

Immer weniger Schüler können laut Allgemeinem Deutschen Fahrradclub (ADFC) Fahrrad fahren. Um das Interesse der Kinder am Radfahren zu steigern, aber auch, um für die Bedeutung des Radverkehrs für unser Klima zu sensibilisieren, lädt Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) die saarländischen Schulen dazu ein, sich an der Aktion „Schulradeln Saar“ im Rahmen des Wettbewerbs „Stadtradeln Saar“ zu beteiligen.

Beides sind regionale Kampagnen des bundesweiten Wettbewerbs „Stadtradeln“, den das Klimabündnis in diesem Jahr zum zwölften Mal durchführt. Verkehrsministerin Anke Rehlinger: „Das Elterntaxi dominiert heute vielerorts das Verkehrsgeschehen rund um die Schule. Das Fahrrad spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. Daran wollen wir etwas ändern, denn Fahrradfahren erhöht die Mobilität von Kindern und Jugendlichen, trägt zur Gesundheit bei und trainiert nicht nur die Muskeln, sondern auch Aufmerksamkeit und Selbstbewusstsein.

Gleichzeitig ist das Fahrrad ein Co2-neutrales Fortbewegungsmittel, davon profitieren also auch unsere Umwelt und unser Klima. Es ist wichtig, dass wir als gutes Beispiel für unsere Kinder vorangehen und ihnen selbst die Möglichkeit geben, klimaneutral unterwegs zu sein. Stadtradeln und Schulradeln sind eine tolle Gelegenheit dazu.“ Ziel beider Wettbewerbe ist es, das Fahrrad besser in den Schulalltag zu integrieren und Schüler für das Radfahren im Alltag fit zu machen.

Kommentare sind geschlossen.