Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Westfalenbahn lobt Belohnung aus

06.12.19 (Niedersachsen, NWL) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Zeitraum vom 9. bis 20. November 2019 musste die Westfalenbahn eine Aufbruchsserie an Fahrkartenautomaten entlang der Strecke zwischen Münster und Rheine im Kreis Steinfurt verbuchen. Der Gesamtschaden, der durch die Aufbruchsserie entstanden ist, wird seitens der Bundespolizei auf rund 70.000 Euro geschätzt.

Eine Ermittlung wegen besonders schweren Diebstahls läuft bereits. Die Westfalenbahn GmbH hat nun eine Belohnung in Höhe von 2.500 Euro für Hinweise, die zur Überführung der bislang noch unbekannten Täter führen, ausgelobt. Sachliche Hinweise nimmt die Bundespolizei, auch gern vertraulich, unter der Telefonnummer 0800 6 888 000 entgegen. Alternativ können sich mögliche Zeugen auch an jede andere deutsche Polizeidienststelle wenden.

Kommentare sind geschlossen.