Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

ASEAG verjüngt Busflotte

08.11.19 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die ASEAG wird rund um die Städteregion Aachen ihre Busflotte weiter erneuern und verjüngen. „Das ist die umweltfreundlichste Busflotte der ASEAG, die es je gegeben hat“, sagte Michael Carmincke, Vorstand der ASEAG, bei der Präsentation der neuen Fahrzeuge. „Insgesamt investieren wir 2019 und 2020 rund 22 Millionen Euro in Elektrobusse, schadstoffarme Euro-6-Diesel und die Nachrüstung älterer Fahrzeuge mit modernen SCRT-Filtern (Selective Catalytic Reduction Technology (SCRT): Kombination aus Partikelfilter und System zur Reduktion von Stickoxiden).“

2020 werden alle 230 Fahrzeuge den Euro-6-Standard erfüllen oder elektrisch unterwegs sein. Michael Carmincke: „Mein besonderer Dank gilt der Stadt Aachen und dem Bund, die den Kauf der neuen Busse finanziell möglich gemacht haben.“ Der Investition wird mit rund 6,7 Millionen Euro aus dem Kommunalinvestitionsförderungsfonds unterstützt.

Kommentare sind geschlossen.