Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Althusmann: ÖPNV als echte Alternative

11.11.19 (Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld

Der niedersächsische Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU) ermutigt Landkreise und Kommunen, beim Nahverkehr auch neue und ungewöhnliche Projekte auszuprobieren. Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) will das mit einem neuen Mobilitätsnetzwerk unterstützen. „Den ÖPNV so attraktiv zu machen, dass er eine echte Alternative zum eigenen Auto darstellt und das auch im ländlichen Raum – das ist die Herausforderung für die kommenden Jahre“, sagte Althusmann am Montag in Hannover auf der Konferenz ‚Mobilitätsmanagement in Niedersachsen: Neue Wege. Nachhaltig. Multimodal.‘

Veranstalter der Konferenz waren die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft, Landesverband Niedersachsen-Bremen und die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG). Althusmann: „Um die Mobilität der Bevölkerung auf dem Land zu gewährleisten, sind neue, alternative Mobilitätskonzepte und flexible Verkehrsangebote gefragt, wie beispielsweise Bedarfs-/on-demand-Verkehre. Diese können nur vor Ort sinnvoll entwickelt und erprobt werden. Wir brauchen auf die jeweilige Situation vor Ort abgestimmte Lösungen und Ideen sowie eine gute Vernetzung verschiedener Angebote. Dabei müssen auch Verkehrs- und Taxiunternehmen beteiligt werden.“ Es sei wichtig, aktiv neue Ansätze für den ÖPNV in der Fläche zu erproben, so Althusmann weiter. „Haben Sie den Mut zu experimentieren!“

Kommentare sind geschlossen.