Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Wartburgmobil beschafft Hybridbus

15.10.19 (Thüringen) Autor:Stefan Hennigfeld

In der letzten Woche wurde durch Jens Ludwigkeit von Scania (Key Account Manager Bus & Coach Germany/Austria) an das Verkehrsunternehmen Wartburgmobil (VUW) gkAöR der erste Hybridbus übergeben. Gemeinsam übergaben der Bürgermeister der Stadt Geisa Martin Henkel (CDU) und Wartburgmobil-Vorstand Horst Schauerte den Scania Citywide LE Hybrid dem Verkehr. „Wir wollen mit diesem Langzeittest im Rahmen unserer greenWartburgmobil-Strategie herausfinden, unter welchen Bedingungen solche Fahrzeuge optimal eingesetzt werden können“, erläutert Horst Schauerte die Gründe für die Inbetriebnahme.

Das Fahrzeug wird auf Nachbarortslinien in der nördlichen Rhön zwischen Hünfeld, Geisa, Tann (Rhön) und Vacha eingesetzt werden um im welligen Gelände möglichst umfangreiche Erkenntnisse zu sammeln. „Aufgrund der noch nicht ausreichenden Reichweite von Elektrobussen im Regionalverkehr ist der Hybrid-Bus der Schritt in die richtige Richtung“, bewertet Bürgermeister Martin Henkel die Initiative von Wartburgmobil im Rahmen eines Interviews mit Rhönkanal TV.

„Neben dem Hybrid-Bus von Scania werden im Rahmen der greenWartburgmobil-Strategie ab Ende 2019/Anfang 2020 im Stadtbus Eisenach dann vollelektrische Batteriebusse von Ebusco im Stadtverkehr Eisenach in Betrieb genommen“, ergänzt Vorstand Horst Schauerte das weitere Vorgehen beim Verkehrsunternehmen Wartburgmobil.

Kommentare sind geschlossen.