Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

OÖVV führt Echtzeitauskunft ein

03.05.19 (Österreich) Autor:Stefan Hennigfeld

Ab sofort erfahren Fahrgäste über die Info-App, die Fahrplanauskunft und die digitalen Fahrgastinformationsanlagen des Oberösterreichischer Verkehrsverbunds (OÖVV), wie die Regionalbusse in Oberösterreich verkehren. Die Ungewissheit, wann ein Bus nun genau an einer Haltestelle ankommt, ist damit vorbei. Ob Verspätungen, Behinderungen oder Staus – ab sofort stehen auch den Fahrgästen im Regionalbusverkehr alle relevanten Informationen live zur Verfügung.

In Oberösterreich werden im Regionalbusverkehr über 350 Linien mit über 800 Linienbussen bedient. Dabei werden über 30 Millionen Fahrplankilometer zurückgelegt und über 6.000 Haltestellen angefahren. 36,9 Millionen Fahrgäste sind jährlich mit den Regionalbuslinien des OÖ Verkehrsverbundes unterwegs. Bereits seit längerer Zeit werden in Stadtverkehren und im Eisenbahnverkehr Echtzeitdaten zur Information von Fahrgästen eingesetzt.

Im Regionalbusverkehr ist die Bereitstellung von Echtzeitinformationen schwieriger, weil – im Gegensatz zu den Eisenbahn- oder Stadtverkehren – hier ausschließlich GPS/GPRS-Daten zur Fahrzeugortung zur Verfügung stehen. Nach einer erfolgreich abgeschlossenen Testphase, stellt der OÖVV den Fahrgästen nun ab sofort zusätzlich zu den ÖBB-Schienenverbindungen auch im Regionalbusverkehr Echtzeitdaten zur Verfügung.

Damit können sich nun die Fahrgäste jederzeit darüber informieren, ob ihr Regionalbus pünktlich unterwegs ist oder mit Verspätung an einer Haltestelle ankommt. Die Nutzer des öffentlichen Verkehrs erhalten darüber hinaus auch die Information, ob eine Verbindung aufgrund von Straßensperren oder Behinderungen komplett ausfällt, oder die Fahrt aktuell unterbrochen ist und der Bus mit Verspätung an den nachfolgenden Haltestellen eintrifft.

Die Fahrgäste erhalten die Echtzeitinformationen über die OÖVV INFO App und die Haltestellenabfrage in der Fahrplanauskunft auf der OÖVV Homepage (dafür muss die gewünschte Regionalbushaltestelle ausgewählt werden). Dazu benötigen sie lediglich ein Smartphone, ein Tablet oder einen Computer. Egal ob zu Hause von der Couch aus, im Büro oder unterwegs – die und Oberösterreicher haben nun jederzeit Zugriff auf alle Echtzeitinformationen des OÖ Verkehrsverbundes.

Auch an den knapp 100 digitalen Fahrgastinformationsanlagen (Infomonitore, LED-Anzeigen und E-Paper) an 65 wichtigen Haltestellen in Oberösterreich stellt der OÖVV die Echtzeitinformationen nun zur Verfügung. Zudem gelangen die Fahrgäste auch durch scannen der schon seit 2016 an den Haltestellen ausgehängten QR-Codes zu den Live-Abfahrtszeiten für die Haltestelle, an der sie sich gerade befinden.

Jeder Regionallinienbus im OÖVV ist nun mit einem GPS/GPRS Gerät ausgestattet. Dieses Gerät sendet über das Mobilfunknetz die aktuelle Position, die Fahrzeugkennung, die Liniennummer und die Fahrtnummer über eine Leitstelle eines Verkehrsunternehmens oder direkt an einen zentralen Server des OÖVV, wo die Daten zusammengefügt werden.

Kommentare sind geschlossen.