Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Mehr Signalverstöße im Jahr 2017

19.10.18 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Wie der aktuelle Sicherheitsbericht des Eisenbahnbundeamtes zeigt, ist auch im Jahr 2017 die Zahl der Fälle, in denen Lokführer Haltesignale überfahren, weiter gestiegen. Insgesamt wurden 543 Vorkommnisse registriert. In 112 Fällen wurde der „Gefahrpunkt“ mit einem hohen Unfallrisiko erreicht. Der Verein Mobifair warnt vor qualitativ schlechten Lokführerausbildungen.

Vereinsvorstand Helmut Diener: „Es ist auffällig, aber auch nicht weiter verwunderlich, dass die Zahlen weiter zunehmen. Mobifair stellt bei Recherchen immer wieder fest, dass es teilweise an der Eignung und Befähigung von Lokführern mangelt.“ Auch komme es immer öfter zu Fällen in denen überlange Fahrtzeiten festgestellt würden, so Diener. Das betreffe in erster Linie Personal von Verleihfirmen oder selbständigen Lokomotivführern. Helmut Diener sprach sich dabei für mehr und umfassendere Kontrollen aus.

Kommentare sind geschlossen.