Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

KVB: Alle Bahnen fahren mit Ökostrom

04.09.18 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) und die Rheinenergie haben letzte Woche die „Ökostrom-Bahn“ präsentiert. Die KVB setzt für den Betrieb ihrer zwölf Stadtbahn-Linien Ökostrom ein und spart dadurch rund 57.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2) jährlich. Die 382 Triebzüge der KVB fahren damit zu hundert Prozent lokal emissionsfrei. Die Ökostrom-Bahn von KVB und Rheinenergie soll zeigen, dass alle Bahnen emissionsfrei unterwegs sind.

Darüber hinaus wollen die Stadtwerke-Unternehmen mit der Bahn dafür werben, Ökostrom einzusetzen und den ÖPNV aus Klimaschutzgründen zu nutzen. ÖPNV ist bekanntlich ohnehin ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Darüber hinaus hat die KVB in den letzten Jahren die Klima- und Umweltschutzbilanz konsequent ausgebaut. So wurde 2015 das KVB-Rad eingeführt, was zu rund 2,3 Millionen CO2-freien Kilometern jährlich in Köln beiträgt. Die Umstellung der Bus-Linie 133 auf den E-Bus-Betrieb Ende 2016 vermeidet den Ausstoß von rund 520 Tonnen CO2 je Jahr.

Bis 2021 werden die Bus-Linien 141, 145, 149, 150, 153 und 159 von Dieselbetrieb auf den Einsatz von E-Bussen mit Ökostrom umgestellt. Damit fahren dann insgesamt 59 E-Busse, etwa ein Viertel der KVB-eigenen Flotte, ohne CO2-Ausstoß. Die Rheinenergie ist der Partner zur Entwicklung der E-Mobilität in Köln und der Region – und das weit über den ÖPNV hinaus, sondern in allen energetischen Fragen.

Kommentare sind geschlossen.