Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Geschlossene Schranke missachtet

12.09.18 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ermittelt gegen den noch unbekannten Fahrer eines Lieferwagens, der am Samstagmorgen, gegen 8 Uhr, an einem Bahnübergang in Eschhofen in Limburg an der Lahn die geschlossenen Halbschranken missachtete, über die Gleise fuhr und hierbei einen Zug zu einer Notbremsung gezwungen hat. Der Lokführer hatte den Wagen glücklicherweise so rechtzeitig erkannt, dass die Notbremsung letztlich eine Kollision verhindern konnte.

Der Fahrer hatte nach dem Überqueren des Bahnübergangs die Fahrt fortgesetzt. Der betreffende Zug erhielt durch den Vorfall wenige Minuten Verspätung. In diesem Zusammenhang warnen die verantwortlichen Stellen noch einmal davor, wie gefährlich Bahnübergange sind. Auf gar keinen Fall dürfen geschlossene Schranken umfahren werden – der Zug nähert sich schneller, als man denkt. Im Zweifel ist bei dauergeschlossenen Schranken unter 110 die Polizei zu benachrichtigen.

Kommentare sind geschlossen.