Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

RMV: Rabattaktion für Nachtschwärmer

27.08.18 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit einigen Wochen kann der Frankfurter S-Bahntunnel wieder befahren werden, sodass der Nachtverkehr an den Wochenenden in die zweite Stufe starten konnte. Die S-Bahn-Linien S2, S3 und S4 sind nun auf den kompletten üblichen Wegen unterwegs und alle nächtlichen Linien S1-S5 und S8 können über die wichtigen unterirdisch gelegenen Stationen wie Haupt- und Konstablerwache in Frankfurt fahren.

Den Start in die zweite Phase des S-Bahn-Nachtverkehrs feierten Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne), Frankfurts Oberbürgermeister und RMV-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Feldmann (SPD), Landrat des Hochtaunuskreises und stellvertretender RMV-Aufsichtsratsvorsitzender Ulrich Krebs (CDU), DB-S-Bahn-Chef Christian Roth und RMV-Chef Knut Ringat mit Gästen aus dem Gesellschafterkreis und Fahrgästen.

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir ist von der Bedeutung des S-Bahn-Nachtverkehrs überzeugt: „Der wichtigste Faktor für einen attraktiven Bus- und Bahnverkehr ist das Fahrplanangebot, das durch die verbesserte Finanzierung jetzt endlich ausgeweitet werden kann. Der S-Bahn-Nachtverkehr am Wochenende ist ein beträchtlicher Fortschritt – denn nur wer nach dem Theater-, Kneipen- oder Clubabend mit öffentlichen Verkehrsmitteln wieder nach Hause kommt, wird sie auch für den Hinweg nehmen.“

„An den nächsten sechs Wochenenden“, so RMV-Geschäftsführer Knut Ringat, „erhalten Nachtschwärmer zur Einführung der zweiten Stufe des Nachtverkehrs einen Vierzig-Prozent-Rabatt auf Tages- und Gruppentageskarten beim Kauf über die RMV-App.“ Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch eine Rabattaktion für Nachtschwärmer vorgestellt.

„Viele Fahrgäste wissen noch gar nicht, dass nachts S-Bahnen fahren, oder sind vielleicht skeptisch, ob das für sie eine Alternative zum Autofahren ist. Zum Start des durchgängigen Nachtverkehrs gibt es daher einen portemonnaiefreundlichen Nachtschwärmer-Rabatt“, erläutert RMV-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Feldmann.

Bei einer Tageskarte für fünf Personen in Frankfurt zahlt jeder nur 1,34 Euro pro Person statt 2,26 Euro normal“, freute sich der Frankfurter Oberbürgermeister. Auch Landrat Ulrich Krebs betonte die Bedeutung des Nachtverkehrs: „Die Leistung des öffentlichen Nahverkehrs in Frankfurt und der Region ist schon beeindruckend. Mit dem S-Bahn-Nachtverkehr werden Region und Metropolen aber noch besser vernetzt. Ob Heusenstamm oder Kronberg – die S-Bahn bringt die Menschen von Veranstaltungen verlässlich zurück und Frühaufsteher zur Arbeit.“

Erhältlich ist der Rabatt seit der Nacht vom 17. auf den 18. August 2018, letztmalig vom 22. auf den 23. September 2018. Im Gültigkeitsbereich der gekauften Tageskarte zwischen sieben Uhr abends und fünf Uhr morgens sind beliebig viele Fahrten möglich, nur der Kauf muss vor Mitternacht erfolgen. Das Rabattangebot erscheint automatisch beim Kauf als RMV-Handyticket über die App freitags und samstags zwischen 19:00 und 23:59 Uhr.

Kommentare sind geschlossen.