Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Barrierefreiheit in Konstanz

09.08.18 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn hat mit den Arbeiten zum stufenfreien Ausbau des Bahnhofs Konstanz begonnen. Im Rahmen des Bahnhofsmodernisierungsprogramms Baden-Württemberg wird der Bahnhof Konstanz umfassend modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Dazu gehört neben der barrierefreien Erschließung der Bahnsteige auch der Neubau der Bahnsteige 1 und 2/3 sowie die Erneuerung der Bahnsteigausstattung. In einem ersten Schritt werden nun ab August zwei Aufzüge zur stufenfreien Erschließung der Bahnsteige von der Unterführung realisiert.

Am letzten Freitag gaben dazu Karl Langensteiner-Schönborn, Bürgermeister der Stadt Konstanz und Michael Groh, Leiter Regionalbereich Südwest, DB Station und Service AG das Startsignal für die Bauarbeiten zum Einbau der Aufzüge. Die Gesamtkosten für die neuen Aufzüge belaufen sich auf rund 4,7 Millionen Euro, die vollständig durch den Bund und die Deutsche Bahn AG getragen werden.

Die genaue Kostenverteilung ist unbekannt. Die Arbeiten an den Aufzügen werden rund zehn Monate dauern und sollen im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen sein. Für die Umsetzung der weiteren Maßnahmen im Rahmen des Bahnhofsmodernisierungsprogramms am Bahnhof Konstanz ist ein Baubeginn für Mitte 2020 vorgesehen. Die Bauzeit wird mit rund einem Jahr veranschlagt, sodass der Bahnhof Konstanz Mitte 2021 vollständig in neuem Glanz erstrahlt.

Kommentare sind geschlossen.