Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

TÜV Rheinland unterstützt REVG

05.07.18 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

TÜV Rheinland InterTraffic (TRIT) hat die Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft mbH (REVG) erfolgreich bei der Beschaffung von 95 Gelenk- und Standardbussen sowie der Ausschreibung von Subunternehmerleistungen unterstützt. Den Zuschlag für die Subunternehmerleistungen erhielt die Busverkehr Rheinland GmbH, eine Tochtergesellschaft der DB AG. Der Auftrag umfasst rund 3,4 Millionen Buskilometer jährlich und hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Die Betriebsaufnahme erfolgt am 1. Januar 2019.

Die Aufgaben der TRIT umfassten Vorschläge zur Losbildung, Umlaufplanung, Erstellung der relevanten Vergabeunterlagen (u.a. technisches Lastenheft und Leistungsbeschreibung) und Auftrags- und Aufhebungswertberechnung. Des Weiteren wurden während des Verfahrens Rückfragen beantwortet und Vergabeunterlagen angepasst. Abschließend wurden die eingegangenen Angebote ausgewertet. Zeitgleich wurde die Ausschreibung für die Beschaffung von 95 Bussen bearbeitet.

Basis bildet ein Verfügbarkeitsmodell in Kombination mit einem Lebenszykluskosten-Ansatz. Die Hersteller wurden verpflichtet, den Kraftstoffverbrauch in den Angeboten zu garantieren sowie die Instandhaltung der Fahrzeuge zu übernehmen. Das gesamte Verfahren wurde von der Vorbereitung bis zur Angebotsauswertung begleitet. Scania erhielt den Zuschlag für 52 Standardomnibusse, die restlichen 43 Fahrzeuge werden bei EvoBus bestellt.

Kommentare sind geschlossen.