Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bus2Bus expandiert weiter

25.07.18 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Fachmesse Bus2Bus wächst auch bei der nächsten Ausgabe vom 19. bis 21. März kommenden Jahres in Berlin weiter. Die Messe wechselt in eine größere Halle und bietet damit nun mehr als 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, darunter ein an die Halle angrenzendes Freigelände. Damit erhält die Branche mehr Platz, um ihre Zukunftsfähigkeit zu demonstrieren und den Austausch über die besten Ideen so angenehm wie möglich zu machen.

Von der Abgasnachbehandlung der Baumot Group bei den Zulieferern bis zu Ver- und Entsorgungssystemen für Trink- und Abwasser der Vogelsang Servicetechnik bei den Infrastrukturanbietern reicht die Palette der Hardware rund um den Bus. Rasant nimmt zudem die Bedeutung digitaler Elemente zum Vernetzen und Steuern der Komponenten des öffentlichen Verkehrs zu. Daher zeigen auch Sensorenhersteller wie Sitron ihre Produkte. Die Internationalität der Bus2Bus und die Attraktivität des europäischen Marktes haben Via, einen Ride-Sharing-Anbieter aus den Vereinigten Staaten, nach Berlin gelockt.

Er ist bisher in Chicago, New York und der Hauptstadt Washington aktiv. Wer mehr Fahrgäste gewinnen will, muss nicht nur einfachen digitalen Zugang zu seinen Diensten bieten, sondern auch mehr Bequemlichkeit. So nimmt das Segment Komfort & Design größeren Raum ein, ist beispielsweise erstmals ein britischer Lederveredler dabei, der seine Bus-Kollektion vorstellt.

Kommentare sind geschlossen.