Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

UK: 15-Jährige zweimal vergewaltigt

04.08.17 (Großbritannien) Autor:Max Yang

Im zentralenglischen Birmingham wurde eine 15-Jährige am 25. Juli zweimal Opfer von Vergewaltigern. Nachdem sie am Abend zusammen mit einem Freund den Bahnhof Witton betrat, näherte sich ein Mann ihr und führte sie in einen abgelegenen Teil des Bahnhofskomplexes, wo er sie vergewaltigte. Kurz nach diesem Angriff verließ die 15-Jährige den Ort und suchte bei passierenden Autofahrern nach Hilfe. Sie stieg in ein Auto einer anderen Person und wurde ein zweites Mal am selben Abend Opfer eines Sexualstraftäters.

Durch die britische Transportpolizei (BTP) und die regionale Polizei West Midlands wurde zeitnah eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus Überwachungskameras eingeleitet. Bereits am 30. Juli konnte ein erster Verdächtiger festgenommen werden. Einem 27-Jährigen aus Smethwick bei Birmingham wird der Vorfall auf dem Bahnhofsgelände zur Last gelegt. Dieser wurde am Folgetag dem Amtsgericht (Magistrates‘ Court) Birmingham vorgeführt. Ein kurzzeitig festgenommener 34-Jähriger wurde wieder freigelassen.

Tony Fitzpatrick von der BTP dankte den Medien und der Öffentlichkeit für die Hilfe bei der Fahndung, erklärte aber auch: „Allerdings suchen wir noch nach einem Verdächtigen für die Straftat im Fahrzeug. Der zweite Übergriff erfolgte um etwa 2 Uhr morgens in der Nähe des Bahnhofs Witton.“ Gesucht wird ein „stämmiger Asiate“, etwa 1,68 Meter groß, mit einem großen Bizeps.

Kommentare sind geschlossen.