Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Jazz-Tube startet wieder

15.08.17 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Auf 24 Konzerten bieten die Stadtwerke Bonn die für 75 junge Musiker: Fünf Wochen lang werden so Nahverkehrsnutzer und Musikfreunde am frühen Freitagabend musikalisch auf das Wochenende eingestimmt. Anfang November präsentiert SWB Bus und Bahn dann zum Abschluss das dreitägige Jazz-Tube-Festival im Pantheon-Theater in Beuel. Die Veranstaltungsreihe schafft Bühnen für junge, ambitionierte Musiker und gibt damit den angehenden Profimusikern, die Möglichkeit ihren Stil zu festigen und ihr Publikum zu finden.

Gleichzeitig sind die Jazz-Tube-Konzerte auf den B-Ebenen der U-Bahnstationen eine willkommene Abwechslung für Fahrgäste und Passanten. Ab dem 25. August spielen jeweils freitags ab 17 Uhr drei Bands, verteilt auf die Haltestellen Hauptbahnhof / Thomas-Mann Straße, Universität / Markt und Heussallee / Museumsmeile, zeitversetzt in drei rund halbstündigen Sets.

Besucher, Fans und Fahrgäste haben die Möglichkeit, sich entweder alle drei Sets an einer Haltestelle anzuschauen, oder während der Pausen zu den anderen Spielorten zu pendeln. Alle Konzerte in der U-Bahn sind für das Publikum kostenfrei. Stilistisch erwartet die Besucher eine große Bandbreite. „In diesem Jahr können wir uns auf eine Mischung aus Jazz, Latin, Fusion und World Music freuen“, kündigt der künstlerische Leiter der Reihe Thomas Kimmerle an. Zudem soll das Projekt die kulturelle Bedeutung der Musikstadt Bonn unterstreichen.

Kommentare sind geschlossen.