Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

UK: Barrierefreiheits-Report aufgetaucht

29.06.17 (Großbritannien) Autor:Max Yang

Der Fahrgastverband Association of British Commuters (ABC) veröffentlichte in dieser Woche Teile des Barrierefreiheitsreports „On Track for 2020? The Future of Accessible Rail Travel“. Der bisher offenbar unter Verschluss gehaltene Report entstand 2015 im Auftrag der damaligen Association of Train Operating Companies (Verband der Eisenbahnverkehrsunternehmen, ATOC). Die Kopie des Berichts, welcher sich mit den Herausforderungen der Barrierefreiheit bis zum gesetzlichen Stichtag 1. Januar 2020 beschäftigt, wurde anonym per Post der ABC zugestellt.

Großen Schwerpunkt legt der Report auf den demografischen Wandel und die sich wandelnden Bedürfnisse vieler Reisender. Kritisiert werden unter anderem Kürzungen bei Bahnsteig-, Zug- und Verkaufspersonal, Züge ohne Toiletten, schwache Nachtbeleuchtung von Bahnhöfen und die mühsame Bedienung von Fahrkartenautomaten und touchscreenbasierten Informationsgeräten.

Die Autoren des Berichts halten es für elementar wichtig, dass mobilitätseingeschränkte Reisende auch ohne Voranmeldung den ÖPNV nutzen dürfen. Zugpersonal solle auf Strecken zum Standard gehören, wo kein Bahnsteigpersonal mehr präsent sei. Auch Langzeitinvestitionen müssten attraktiver gemacht werden. Eine Anfrage unserer Redaktion bei dem Nachfolger der ATOC, der Rail Delivery Group (RDG), zu Echtheit und Bewertung des Reports wurde bis Redaktionsschluss nicht beantwortet.

Kommentare sind geschlossen.