Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

RRX: Planfeststellung wird geteilt

05.05.17 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Der Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.2, der heute von der Stadtgrenze zwischen Düsseldorf und Duisburg bis zum Duisburger Hauptbahnhof reicht, wird ab sofort auf Höhe des S-Bahn Haltepunktes Duisburg Schlenk in zwei Abschnitte unterteilt. Mit dem neuen PFA 3.2a (Duisburg Schlenk – Duisburg Hauptbahnhof) erhält der Aus- und Umbau der Schieneninfrastruktur für den Rhein-Ruhr-Express damit 15 statt bisher 14 PFA, wodurch die Planung für das Projekt erleichtert und schneller vorangetrieben werden soll.

Durch die Teilung des alten PFA 3.2 befinden sich die komplexen Kreuzungsbauwerke mit anderen Strecken, die sich an der südlichen Einfahrt zum Duisburger Hauptbahnhof befinden, in einem eigenen Planungsabschnitt (PFA 3.2a). Der PFA 3.2a kann in der neuen komprimierten Form effizienter geplant werden. Hierdurch ergeben sich für alle Beteiligten zudem übersichtlichere Planfeststellungsunterlagen. Ein großer Vorteil der Teilung ist, die Planung im neuen PFA 3.2 (Stadtgrenze Düsseldorf/Duisburg – Duisburg Schlenk) beschleunigen zu können. Somit werden auch die Anwohner profitieren, da Schallschutzmaßnahmen hierdurch voraussichtlich früher als ursprünglich geplant realisiert werden können.

Kommentare sind geschlossen.