Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

London: Samsung Pay im ÖPNV

22.05.17 (Großbritannien) Autor:Max Yang

Samsung Pay, das kontaktlose mobile Zahlungssystem des gleichnamigen koreanischen Elektronikunternehmens, ist letzte Woche auf dem britischen Markt gestartet. Kunden können ihre Kreditkarten und Bankkarten teilnehmender Institute auf ihrem Samsung-Smartphone hinterlegen und anstelle der Karte ihr Mobiltelefon zum Bezahlen nutzen. Wie Transport for London (TfL) mitteilte, kann Samsung Pay auch im ÖPNV der Stadt verwendet werden. Eine besondere Funktion („Transport card“) erlaubt es den Kunden, ein bestimmtes Kartenkonto für Umsätze im öffentlichen Nahverkehr zu wählen.

Shashi Verma von TfL erklärte: „Es ist großartig, die Markteinführung einer weiteren mobilen Ticketinglösung zu sehen. Mehr als 900 Millionen kontaktlose Fahrten sind in London bereits gemacht worden und die Möglichkeit, eine spezifische ‚Transport-Karte‘ mit Samsung Pay auszuwählen, wird Kunden sehr entgegenkommen, die diese einfache und sichere mobile Bezahllösung verwenden.“

TfL akzeptiert bereits seit Ende 2012 Bezahlungen mit kontaktloser Bankkarte in den bekannten roten Stadtbussen. Die Akzeptanz wurde 2014 auf die U-Bahn und den SPNV im Großraum London ausgeweitet. In den letzten 12 Monaten wurden insgesamt mehr als 31 Millionen Fahrgastfahrten in London mit mobilen Geräten durchgeführt. Rund zehn Prozent aller kontaktlos angetretenen Fahrgastfahrten finden also mit dem Mobiltelefon statt.

Kommentare sind geschlossen.