Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bogestra weiht Variobahnen ein

02.12.16 (VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

In den zurückliegenden Wochen verstärkte die Bogestra ihre Straßenbahnflotte mit mehreren neuen Fahrzeugen vom Typ Variobahn – das erste neue Fahrzeug von insgesamt 42 mit der Nummer 101 rollte am 30. September in Bochum vom Tieflader und ist seit dem 22. November 2016 im Linienverkehr unterwegs, ebenso wie Triebwagen 102. Die Inbetriebnahme weiterer neuer Bahnen findet zurzeit auf dem Betrieb Engelsburg in Bochum statt. Insgesamt werden bis Ende des Jahres acht neue Variobahnen erwartet.

Alle Fahrzeuge werden in Berlin gefertigt. Die Bogestra ersetzt bis 2020 mit den neuen Fahrzeugen vorhandene Straßenbahnen vom Typ NF6D, die aufgrund von Auffälligkeiten so schnell wie möglich außer Betrieb genommen werden müssen. Für die Ersatzbeschaffung mit einer Investitionssumme von rund 110 Millionen Euro hatte das Unternehmen im Frühjahr 2015 nach einem einstimmigen Aufsichtsratsbeschluss das europaweite Ausschreibungsverfahren eingeleitet.

Dieser sehr anspruchsvolle Zeitplan zeigt die dringende Notwendigkeit der Ersatzbeschaffung. Seit der Anschaffung der ersten Variobahn im Jahr 2008 wurde die Flotte des Unternehmens sukzessive erweitert. Nach der endgültigen Auslieferung der gesamten Bestellung werden dann alle meterspurigen Linien der Bogestra von Variobahn-Triebzügen gefahren, was maximal Flexibilität für den Einsatz der Züge im aus sechs Linien bestehenden Netz gewährleistet.

Kommentare sind geschlossen.