Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

National Express überprüft Klimaanlagen

04.11.16 (NVR, NWL, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

National Express lässt in Nordrhein-Westfalen den Zustand der Klimaanlagen in den Zügen prüfen. „Aufgrund einer Vielzahl an Rückmeldungen unserer Fahrgäste zu den unterschiedlichen Temperaturen in unseren Fahrzeugen wird National Express vom 2. bis 4. November 2016 eine Temperaturmessung im laufenden Betrieb durchführen. Dafür wurden jeweils für die drei‐ und fünfteiligen Triebzüge verschiedene Messpunkte im Fahrzeug definiert.

An den drei Tagen werden verschiedene Einstellung getestet“, erklärt Unternehmenssprecher Daniel Prüfer von National Express, die Maßnahme. Einen wirklichen Einfluss auf die Einstellungen der Klimaanlagen gibt es nicht, da diese sensor‐ und außentemperaturgesteuert die Intensität und Temperatur der frisch zugeführten Luft eigenständig regeln. Der Triebfahrzeugführer hat lediglich die Möglichkeit eine Erhöhung bzw. Reduzierung um bis zu 2 Grad Celsius zu einem fest einprogrammierten Sollwert vorzunehmen.

„Ziel der Messung ist es, dass wir eine objektive Aussage zu den Temperaturen in unseren Fahrzeugen bekommen und ggf. eine generelle Anweisung an unsere Triebfahrzeugführer erstellen, dass der Sollwert der Klimaanlagen in den kalten Jahreszeiten erhöht werden soll. Ebenso möchten wir die Daten nutzen um zu prüfen, ob ggf. Abweichungen zu den normativen Anforderungen bestehen, um damit gemeinsam mit dem Fahrzeughersteller die Möglichkeit einer Optimierung zu prüfen.

In den Kundenfeedbacks wurde oft angesprochen, dass die Lüftung unentwegt bläst und Fahrgäste in der Zugluft sitzen. Dies kann die Temperaturmessung nicht optimal wiedergeben. Deswegen sollen in einer Onlineumfrage auch die subjektiven Eindrücke der Fahrgäste ausgewertet werden“, so Prüfer weiter. Zum Erfahrungsaustausch mit den Fahrgästen gibt es zudem im Internet einen umfassenden Fragebogen.

Kommentare sind geschlossen.