Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

KVB stellten ersten Elektrobus vor

01.09.16 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Am letzten Wochenende fand auf dem Höninger Platz in Zollstock das Kinderfest der Bäckerei Schmitz & Nittenwilm statt. Bereits zum achten Mal wurden dort für Klein und Groß zahlreiche Attraktionen geboten – Puppentheater, Kinderschminken, Bungee-jumping, Fahrten mit dem Kinderkarussell, Hüpfburg etc. Die KVB hatte die Gelegenheit, hier ihr E-Bus-Projekt zu präsentieren. Ab Dezember dieses Jahres sollen die E-Busse regulär im Liniendienst auf der Linie 133 fahren.

Derzeit findet der Testbetrieb statt, in dessen Rahmen die Bürger bereits jetzt auf dem Linienweg mitfahren können. Trotz des sehr warmen Wetters fand der E-Bus zahlreiches Interesse bei den Gästen. Mal zogen die Kleinen ihre Eltern hin, mal überbrückten die Großen Wartezeit bei Kinderschminken oder Bungeejumping. Erfreulicher Weise findet das Projekt der KVB sehr viel positiven Anklang. Dabei sind die Bürger durchaus gut informiert über E-Mobilität und Fahrzeugtechnik.

Viele von ihnen sind bereits auf der 133 mit dem E-Bus gefahren. Insbesondere die geringe Lautstärke der E-Busse kommt gut an. Die Menschen berichten von einem ganz anderen Fahrgefühl. In diesen Tagen wird aber auch die Klimatisierung der Busse sehr honoriert. Und das futuristische Design der E-Busse findet auch sehr viel positiven Anklang. Das jedoch ändert nichts an der mangelnden Marktfähigkeit von Elektrobussen, die allesamt öffentlich gefördert worden sind.

Kommentare sind geschlossen.