Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Fünf Jahre JazzTube

12.08.16 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Bereits zum fünften Mal belebt das Musikformat JazzTube die U-Bahn-Haltestellen in Bonn und feiert somit ein kleines Jubiläum. An drei aufeinanderfolgenden Wochenenden im August und September laden die Stadtwerke Bonn Pendlerinnen und Pendler an den Haltestellen „Hbf/Thomas-Mann Straße“, „Universität/Markt“ und „Heussallee/Museumsmeile“ auf eine musikalische Hörprobe ein. Am Freitag, 26. August, startet das Musikevent, bei der sich die Jazz-Szene rund um Bonn einer breiten Öffentlichkeit vorstellt.

Insgesamt zeigen 15 Bands ihr musikalisches Können und nehmen den Zuhörer mit auf eine Erlebnisfahrt durch die verschiedenen Stile des Jazz. Seit der Premiere im Jahr 2012 fördert JazzTube die Jazz-Szene in Bonn und Umgebung – und das mit großem Erfolg. Das Filippa Gojo Quartett, das 2015 zum zweiten Mal bei JazzTube auftrat, ist im gleichen Jahr mit dem neuen deutschen Jazzpreis ausgezeichnet worden und der Bonner Musiker Marcus Schinkel stand beim Jazzfest Bonn mit dem Weltstar Ernie Watts auf der Bühne.

Generell haben viele Musikerinnen und Musiker, die bei JazzTube als Studierende und Newcomer mitwirkten, den Sprung in die Professionalität geschafft und bestreiten nun erfolgreich ihren musikalischen Alltag. JazzTube trägt außerdem dazu bei, das kulturelle Profil der Stadt überregional und national zu schärfen und wendet sich an ein weltoffenes Publikum. So bindet das Marion und Sobo Duo seine internationalen Wurzeln instrumental und textlich in seine Stücke ein und das Tamara Lukasheva Quartett macht mit der ukrainischen Sängerin Tamara Lukasheva folkloristische Elemente hörbar – um nur zwei Beispiele der diesjährigen Besetzung zu nennen.

Bereits zum fünften Mal gestaltet der Programmchef und Profimusiker Thomas Kimmerle die Konzertreihe inhaltlich aus. „Das diesjährige Line-Up verspricht eine große Vielfalt an Stilen innerhalb des Jazz. Außerdem haben wir sowohl Newcomer als auch international erfolgreiche und preisgekrönte Künstlerinnen und Künstler im Programm. Das garantiert eine sehr hörenswerte Veranstaltung“, verspricht Thomas Kimmerle. Insgesamt hat es innerhalb der JazzTube-Reihe bereits 80 Konzerte mit 275 mitwirkenden Musikerinnen und Musikern gegeben. Das sind 7350 Minuten Live-Musik. Dabei sind von Jazz, Funk, Soul, Latin, Singer-Songwriter und Blues alle Stile vertreten.

Kommentare sind geschlossen.