Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

KVB verlegen Informationsbroschüre

28.06.16 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) und die Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung (KoKoBe Köln) haben zusammen mit Kunden die Servicebroschüre Mit Bus und Bahn unterwegs – Tipps in einfacher Sprache erarbeitet. Die Tipps zum sicheren Einsteigen, Hilfeholen, Umgang mit Barrieren und zur Orientierung an der Haltestelle sollen Kunden der KVB die Nutzung von Bussen und Stadtbahnen erleichtern, auch wenn sie den öffentlichen Nahverkehr aufgrund von Behinderungen nicht immer einfach nutzen können.

Obwohl die Haltestellen und Fahrzeuge der KVB zum großen Teil barrierefrei zugänglich sind, hängen Sicherheit und Komfort für Menschen mit Behinderung immer auch von anderen Faktoren ab. Die Broschüre im DIN A5-Format mit rund 20 Seiten resultiert aus den mehrjährigen Erfahrungen der KVB mit Mobilitätstrainings. In diesen Bus- oder Bahntrainings üben unter anderem Menschen mit Behinderung die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.

Häufig sind es Kleinigkeiten, deren Beachtung zur Sicherheit und zum Komfort beitragen. So ist es gut zu wissen, wie sich die Kunden Hilfe holen können. Genauso wichtig ist es zu wissen, wie die Aufmerksamkeit der Fahrer erreicht wird, denn trotz des Massenbetriebs können diese noch auf individuelle Anforderungen eingehen. In 2015 fanden insgesamt 25 Bus- und 24 Bahntrainings statt. Hinzu kamen 74 Mobilitätstrainings des Programms „Couragiert mobil“, mit dem das Miteinander gefördert wird.

Die KVB arbeitet dabei mit 17 unterschiedlichen Einrichtungen der gemeinnützigen Werkstätten Köln (GWK), Caritas, Sozial-Betriebe-Köln (SBK), KoKoBe und des Integrations-Fachdienstes Köln (IFD) zusammen. Die Anforderungen der Menschen mit Behinderung gehen aber auch in die Fortbildung der eigenen Mitarbeiter ein. So wurden 2015 unter anderem 16 Busfahrerfortbildungen speziell zu diesem Thema durchgeführt.

Kommentare sind geschlossen.