Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Neue Haltestellendächer

07.06.16 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Stadtwerke Bonn begannen am letzten Wochenende mit den Modernisierungen von drei Überdachungen an Bahnhaltestellen entlang der B9. Der Termin musste wegen Lieferschwierigkeiten im Mai verschoben werden. An diesem Wochenende beginnen die Arbeiten mit der neuen Stahl-Glas-Überdachung der Bahnhaltestelle „Juridicum“ am Aufgang in Fahrtrichtung stadtauswärts gegenüber vom Universitätsgebäude.

Am vergangenen Wochenende wurde mit einem Schwertransport die vormontierte Überdachung angeliefert und mittels Schwerlastkran in Gänze aufgesetzt. Dafür wurde die Fahrbahn in Richtung stadtauswärts verengt. Vor dem Aufsetzen der neuen Überdachung wurde die Brüstung gestrichen und es werden Verankerungen installiert. Der Aufgang war an dem gesamten Wochenende für Fahrgäste gesperrt; ein Zugang zur Haltestelle ist jedoch über die anderen Eingänge gewährleistet.

Im Sommer folgen dann weitere Arbeiten an den U-Bahnhaltestellen Bundesrechnungshof, Auswärtiges Amt und Heuss-Allee-Museumsmeile. Die Stadtwerke Bonn lassen an insgesamt sieben Aufgängen bis voraussichtlich Anfang August Überdachungen als Stahl-Glas-Konstruktionen errichten. Damit soll die Aufenthaltsqualität und auch das optische Erscheinungsbild der Stadtbahn im Zweitregierungssitz der Bundesrepublik aufgefrischt werden. Die bisherigen Konstruktionen waren zum Teil veraltet und werden daher nun ersetzt.

Kommentare sind geschlossen.