Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

DB Arriva gewinnt London Overground

30.03.16 (Großbritannien) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Arriva soll den Zuschlag für den Betrieb der Nahverkehrsbahn London Overground (LOROL) erhalten. Das hat die Londoner Nahverkehrsbehörde Transport for London (TfL) bekannt gegeben. Der Vertrag mit einem Volumen von 1,9 Milliarden Euro (1,5 Milliarden Pfund Sterling), beginnt am 13. November 2016 und hat eine Laufzeit von siebeneinhalb Jahren. Er enthält eine zweijährige Verlängerungsoption. Die Vergabe steht unter dem Vorbehalt einer zehntägigen Einspruchsfrist. Bereits Ende 2015 hatte sich DB Arriva mit Northern Rail einen Großauftrag im Vereinigten Königreich in Höhe von zehn Mrd. Euro gesichert.

„Durch den neuen Vertrag für London Overground setzen wir unseren Wachstumskurs fort“, sagte Manfred Rudhart, Chief Executive Officer von DB Arriva, in London. „London Overground ist in den letzten neun Jahren zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden. Ich bin sehr stolz, dass wir mit unserem erfolgreichen Team nun auch die Zukunft mitgestalten dürfen – so werden wir gemeinsam mit TfL das Angebot weiter ausbauen.“ Seit 2007 hat sich LOROL mit 1.300 Mitarbeitern zu einer der erfolgreichsten Nahverkehrsbahnen des Landes entwickelt. Die Zahl der Fahrgäste konnte um 400 Prozent auf 180 Millionen Fahrgastfahrten pro Jahr gesteigert werden. Die Zufriedenheit stieg von einem historischen Tiefstand auf inzwischen neunzig Prozent und trägt somit aktiv zur Qualitätsverbesserung bei.

Kommentare sind geschlossen.