Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadtwerke Bonn mit Elektrobus zufrieden

03.12.15 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Stadtwerke Bonn haben in einer kurzen Testphase im November einen Elektrogelenkbus im Linieneinsatz getestet. Er war wochentags auf der Linie 601 eingesetzt und hat die Steigungen auf diesem Linienweg problemlos bewältigt. Der Elektrogelenkbus sollte nach Planungen länger eingesetzt werden, konnte aber aufgrund einer Reparatur erst später als geplant im Linienverkehr getestet werden. Der Bus, noch ein Prototyp, hat insgesamt einen guten Eindruck hinterlassen. Schon bei einer Testphase im September dieses Jahres außerhalb des Linienbetriebs hat der Elektrogelenkbus eine Reichweite von rund 250 Kilometer erreicht.

Für die Stadtwerke spielen in den Überlegungen zur Elektromobilität die Reichweiten eine große Rolle, denn das Bonner Verkehrsunternehmen setzt auf Elektrobusse, die nachts geladen werden und dann im Linieneinsatz ihr Pensum ohne Nachladen erfüllen können. Man setzt sich seit geraumer Zeit mit der neuen Technik der Elektromobilität und einer möglichen Umstellung der Busflotte von Diesel- auf Elektroantrieb auseinander. Eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass das Busliniennetz der Bundesstadt Bonn mit Ausnahme des Airportbusses grundsätzlich geeignet ist für eine mögliche Komplettumstellung, die bei positiven Projektergebnissen bis 2030 realisiert werden könnte. Praxistests – wie der Linieneinsatz des Elektrogelenkbusses – haben diese theoretischen Überlegungen im betrieblichen Alltag ergänzt.

Kommentare sind geschlossen.