Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Thüringen vor dem Fahrplanwechsel

11.11.15 (Thüringen) Autor:Stefan Hennigfeld

Auch im Freistaat Thüringen wirft der Fahrplanwechsel am 13. Dezember seine Schatten voraus. In Ostthüringen geht Abellio mit modernen, barrierefreien Fahrzeugen vom Typ E-Talent II mit stufenfreiem Einstieg, barrierefreien Toiletten und Mobilfunkrepeatern an den Start, doch auch darüber hinaus wird sich einiges tun. Verkehrsminister Birgit Keller (Linkspartei): „Ein wichtiges Ziel der Landesregierung ist die Stärkung des Bahnverkehrs.

Mit der Inbetriebnahme der Neubaustrecke Erfurt – Leipzig/Halle im Dezember 2015 und den damit verbundenen neuen Fernverkehrsangeboten im Thüringer ICE-Knoten in Erfurt kommen wir diesem Ziel erheblich näher. Die verbesserte Einbindung Mitteldeutschlands in das deutsche Fernverkehrsnetz bringt für Thüringen bereits ab Dezember 2015 mehr Angebote und deutlich verkürzte Reisezeiten.“ Um langfristig weitere Reisezeitverbesserungen zu ermöglichen, sind im Fahrplanjahr 2016 noch einmal umfangreiche Bautätigkeiten zum vollständigen zweigleisigen Ausbau zwischen Weimar und Jena notwendig (Vollsperrung im Zeitraum: 2. April bis zum 4. September). Diese Einschränkung überschneidet sich mit der Vollsperrung zwischen Lichtenfels und Bamberg vom 11. Januar bis zum 4. September kommenden Jahres.

Dennoch stehen umfassende Veränderung bevor, wie die Einführung der neuen RE-Linie von Erfurt nach Leipzig alle zwei Stunden sowie von Erfurt nach Namburg. Es wird zudem eine neue durchgehende Stadtexpress-Linie von Saalfeld nach Leipzig geben und eine neue Direktverbindung von Erfurt nach Halle. Dazu kommen stündliche schnelle Reiseverbindungen zwischen Halle – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel (zweistündlich direkt, zweistündlich mit Umstieg). Es werden halbstündliche Reiseverbindungen zwischen Erfurt, Weimar und Apolda sowie zwischen Erfurt und Sömmerda eingerichtet. Auf der neuen Direktverbindung zwischen Leipzig, Gera und Hof wird sich die Fahrzeit um eine halbe Stunde verkürzen.

Kommentare sind geschlossen.