Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Bonn: Stadtwerke starten Jazztube

14.08.15 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Zum vierten Mal geht Jazztube 2015 an den Start und junge Talente, etablierte Künstler sowie regionale Bands spielen an den Bonner U-Bahn-Haltestellen. Dort laden sie Zuschauer, Passanten und Fahrgäste zum Verweilen ein. Die Band Luciel eröffnet die Bonner Konzertreihe am 14. August um 17 Uhr in der U-Bahnstation „Bonn Hauptbahnhof/Thomas-Mann-Straße“. Sie transportieren den Groove vergangener Epochen in die Gegenwart und werden dabei von der stimmgewaltigen Sängerin Anikó Kanthak begleitet.

Die Haltestelle „Universität/Markt“ wird ab 17.15 Uhr zur Bühne von Jazz’n ’lectro. Die Grenzgänger vereinen, wie der Name vermuten lässt, unterschiedliche Musikstile und bringen Jazz und elektronische Klänge zusammen. Ab 17.30 Uhr bringt die Gruppe Samba Jazz Clube die Bahnstation „Museumsmeile/Heussallee“ mit ihrer tanzbaren Instrumentalmusik zum Schwingen. Zusätzliche Konzerte locken auch samstags in den Untergrund. Weiter geht die Musik im Untergrund am Samstag, 15. August. Ab 12 Uhr gibt es in den U-Bahnstationen „Bonn Hauptbahnhof/Thomas-Mann-Straße“ sowie „Universität/Markt“ wieder die volle Ladung Jazz.

Pünktlich um 12 Uhr legt das international bekannte Christine Corvisier Quintett los. Die preisgekrönte Musikerin (Tenor und Saxophon) wird mit ihren vier Bandmitgliedern und energiegeladenen Kompositionen für Stimmung am Hauptbahnhof sorgen. Einen bunten musikalischen Strauß bringt das Max Schulze-Henning’s Organ Trio um 12.15 Uhr mit in die U-Bahnstation „Universität/Markt“. Dabei spielen sie Variationen zwischen New Orleans Jazz und Calypso.

Die nächsten Konzerte finden am Freitag, 21. August, sowie Samstag, 22. August, zu den gleichen Zeiten statt. Alle Bands spielen drei Sets à dreißig Minuten und freuen sich über viele Gäste und Passanten. Die Stadtwerke Bonn bieten mit Jazztube ein innovatives Programm, das den Musikstandort Bonn fördert. Programmchef ist der Profimusiker Thomas Kimmerle, der sich als kulturschaffender Eventorganisator in der Bonner Musikszene einen Namen machte.

Kommentare sind geschlossen.