Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

KVB und Cambio mit Vertriebsallianz

08.07.15 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Kölner Verkehrsbetriebe AG (KVB) erweitern ihr multimodales Angebot. Nach dem Start des KVB-Leihradsystems Anfang Mai können sich die Fahrgäste nun auch in den vier Kundencentern Neumarkt, Südstadt, Mülheim und Westforum der KVB bei Cambio Carsharing registrieren. Für Zeitkarteninhaber der KVB gibt es Vorteilskonditionen. Bereits seit 18 Jahren kooperieren KVB und cambio. Der Ausbau der Kooperation dient der Stärkung des Umweltverbundes in Köln und ist somit ein kleiner Baustein der Strategie „Köln mobil 2025“. „Mit dem Ausbau der Zusammenarbeit mit cambio erweitert die KVB ihre Angebots-palette für eine vernetzte, moderne und leicht zugängliche urbane Mobilität. Im Sinne des Leitbildes Köln mobil 2025 wollen wir unser Angebot auch mit anderen Verkehrsträgern kontinuierlich ergänzen“, sagt Jürgen Fenske, Vorstandsvorsitzender der KVB.

Die Einstellung zum Auto verändert sich. Das eigene Auto verliert als Statussymbol, immer mehr Menschen verknüpfen zweckorientiert die verschiedenen Verkehrsmittel. In der Kombination der Verkehrsmittel vom Fahrrad über Bus und Bahn bis hin zu Carsharing bildet der öffentliche Verkehr das Rückgrat des Umweltverbundes. Ein Cambio-Auto ersetzt bis zu elf Privatwagen. Das gilt umso mehr, da die meisten eigenen Fahrzeuge in Großstädten bis zu 23 Stunden am Tag Stehzeuge sind, aber dennoch immer wieder für Einkaufsfahrten oder ähnliches benötigt werden.

Kommentare sind geschlossen.