Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

SBB: Neuer Doppeldeckerzug gestartet

16.06.15 (Schweiz) Autor:Stefan Hennigfeld

Letzte Woche haben Bombardier und SBB in Villeneuve (VD) den neuen Doppelstockzug für den Fernverkehr vorgestellt, erstmals auch mit Einblick in den Innenausbau. Die beiden ersten Testzüge hatten die vereinbarten Anforderungen bereits im Mai 2015 erfüllt. In den nächsten Monaten folgen Testfahrten auf dem SBB-Netz, ab 2017 sollen die Züge fahrplanmäßig zum Einsatz kommen. Der Zug gibt erstmals Einblick in den Innenausbau eines 200 Meter langen Fernverkehrs-Doppelstockzugs. Von Anfang 2015 bis Ende 2016 werden sieben Vorserienzüge intensiv getestet. Die statischen Prüfungen finden in der neuen Testhalle in Villeneuve statt.

Nach ersten dynamischen Erprobungen auf dem Versuchsring in Velim/Tschechien stehen in den nächsten Monaten Testfahrten auf dem SBB-Netz auf dem Programm. Bombardier wird die 59 Züge wie geplant bis Ende 2019 und die drei vereinbarten Zusatzzüge im 1. Quartal 2020 liefern. Ab Dezember 2014 wurden die Vorserienzüge im Bombardier-Werk in Hennigsdorf, in Velim (CZ) und in Villeneuve geprüft. Die beiden ersten Testzüge haben die Anforderungen, die in der Vereinbarung vom November 2014 festgehalten wurden, bis Mai 2015 termingerecht und vollumfänglich erfüllt. Somit ist die zwischen Bombardier und den SBB getroffene Vereinbarung, welche die offenen Punkte zur bisher entstandenen Verzögerung klärt, definitiv gültig. Beide Unternehmen können nun die Inbetriebnahme vorbereiten.

Kommentare sind geschlossen.