Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Ein Jahr neue Werdenfelsbahn

05.12.14 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

DB Regio Oberbayern hat letzte Woche zusammen mit dem Bayerischen Verkehrsminister Joachim Hermann (CSU) eine positive Bilanz nach einem Jahr Werdenfelsbahn gezogen. Im Ranking des Freistaates hat sich die Bahn zwischenzeitlich auf Platz 6 von 26 regionalen Streckennetzen nach oben gearbeitet. Gleichzeitig zählte die DB 13 Prozent mehr Reisende. 2015 werden alle 37 neuen Züge mit überarbeiteter Software zum Einsatz kommen und zusätzliche umsteigefreie Verbindungen fahren können. Mit dem neuen „Garmischer Sommerticket“ können Ausflügler günstig die Zugspitzregion und die Anreise mit DB Regio kombinieren.

Die DB führt außerdem das „Regioticket Werdenfels“ als Handyticket, als Online-Ticket und in einer Erste-Klasse-Variante ein. „Der Start im vergangenen Winter war schwierig und mit technischen Problemen der Fahrzeuge behaftet. Nach zwei Monaten aber hatte die Fahrzeugindustrie die Probleme im Griff. Seitdem kann die DB einen zuverlässigen und pünktlichen Betrieb mit Werten von vielfach über 95 Prozent anbieten,“ so Antonia von Bassewitz, Geschäftsleiterin DB Regio Oberbayern. Sie äußerte sich sehr zufrieden über 800 000 neue Bahnfahrer, denn 2014 nutzten sieben Millionen Fahrgäste die Werdenfelsbahn. Das entspricht einem Zuwachs von 13 Prozent. Bis zum März werden die letzten zehn Regionalzüge ausgeliefert und voll einsatzfähig sein – wenn auch dann mit einer erheblichen Verspätung.

Kommentare sind geschlossen.