Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

UK: Pacer werden endlich ersetzt

12.11.14 (Großbritannien) Autor:Max Yang

Die Pacer, eine Flotte von Leichttriebwagen für den britischen SPNV, sollen ab 2015 ersetzt werden. Dies kündigte Premierminister David Cameron (Conservatives) im Zusammenhang mit einem allgemeinen Versprechen der Conservatives an, sich bei einer Wiederwahl in der nächsten Legislaturperiode verstärkt um die Reduktion der Wohlstandslücke zwischen Norden und Süden Großbritanniens zu kümmern. Die „Yorkshire Post“ zitiert Cameron wie folgt: „Wir wollen alle, dass die Pacers ersetzt werden, und Bieter für das Teilnetz Northern werden Pläne für die Ersetzung von Pacers vorlegen müssen, wenn sie 2015 ihre Angebote abgeben“.

Bereits im Vorfeld äußerte Vizepremier Nick Clegg (Liberaldemokraten), dass die primitiven Pacer-Züge im Süden als unakzeptabel gälten und daher ersetzt werden müssen. Pacers sind eine dieselbetriebene Entwicklung der ehemaligen britischen Staatsbahn aus den 1980ern, als kurzfristige Lösung gedacht, bestehend aus einer Buskarossiere auf dem Unterbau eines Güterwagens. Sie sind aufgrund ihres schlechten Komforts und der Nicht-Barrierefreiheit in ihren Einsatzgebieten unpopulär. Auch in Deutschland gibt es große Zugflotten mit Leichttriebwagen, welche vermehrt in den ersten Jahren nach der Bahnreform insbesondere von nichtbundeseigenen Eisenbahnen gern beschafft wurden, jedoch weder vom Komfort noch vom betrieblichen her den heutigen Anforderungen entsprechen.

Kommentare sind geschlossen.