Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Stadtwerke Bonn testen Ebusco-Elektrobus

21.10.14 (NVR) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Stadtwerke Bonn testen diese Woche einen Elektrobus des niederländischen Herstellers Ebusco. Die Fahrten wurden bislang mühelos bewältigt, sogar größere Steigungen wurden problemlos gemeistert. Die Stadtwerke haben vier Fahrer für die Einsätze im Elektrobus gesondert geschult. Michael Daumann fährt den Frühkurs und ist vom Elektrobus begeistert. „Er fährt sich richtig gut“, berichtet der SWB-Fahrer. „Das macht Spaß, auch die Fahrgäste sind zum größten Teil begeistert.“

Besonders gut kommt der geringe Geräuschpegel des Busses an. Auch Umweltschutzaspekte würden im Fahrzeug während der Fahrt diskutiert, erzählt Michael Daumann. Das Testfahrzeug wird in Bonn mit dem SWB-Ökostromprodukt BonnNatur Strom angetrieben. Das Produkt ist mit dem „Grüner Strom Label e.V.“ in Gold zertifiziert. BonnNatur Strom besteht zu 100 Prozent aus regenerativen Energien wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie Biomasse. Energiewende inklusive, denn mindestens 1 Cent pro Kilowattstunde fließt in den Neubau von entsprechenden Anlagen zur Gewinnung regenerativer Energien. Damit wird der Bus in Bonn CO-2-frei angetrieben. Mit im Bus ist immer auch Michael Jessen, Field Manager des Herstellers Ebusco.

Nach der Testphase in Bonn geht der Elektrobus als Anschauungsfahrzeug in verschiedene skandinavische Länder, in denen erneuerbare Energien umfänglich erzeugt und der Einsatz stark vorangetrieben wird. Da diese Energie nachts überwiegend nicht gebraucht wird, soll sie dann zum Laden von Batteriebussen dienen, die tagsüber Fahrgäste befördern. Elektrobusse von Ebusco werden bereits in Finnland im Linienbetrieb eingesetzt. Weitere drei Elektrobusse der Hersteller Bozankaya und eBus werden bis Anfang Januar vom Bonner Nahverkehrsunternehmen für Tests nach Bonn entliehen, um weitere Erkenntnisse – nun auch in der kalten Jahreszeit – über einen Einsatz von Elektrobussen im SWB-Netz zu gewinnen.

Kommentare sind geschlossen.