Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

TraffiQ: Rückkehr zur Inhouse-Vergabe?

07.04.14 (Hessen) Autor:Stefan Hennigfeld

In Frankfurt am Main finden aktuell Diskussionen um die Ausschreibungspolitik des dortigen Stadtbusverkehrs statt. Oppositionspolitiker von SPD und Linkspartei wollen die kommunale Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) vor Wettbewerb schützen, nachdem deren Tochtergesellschaft In-der-City-Bus (ICB) eine Ausschreibung verloren hat. Die Stadt ist als Aufgabenträger über die TraffiQ wie auch als Gesellschafter der VGF in einer Doppelfunktion im Markt tätig. Auch wenn es keine Inhouse-Vergaben gibt, ist die Stadt Schiedsrichter (TraffiQ) und Spieler (VGF) zugleich. Der damit einhergehende Interessenkonflikt ist in Frankfurt daher derselbe, der auch den Inhouse-Vergaben zugrunde liegt.

Abonnenten lesen die ausführliche Fassung in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

Kommentare sind geschlossen.