Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

EMIL: Westfalenbahn gewinnt Mittelland-Express

02.11.12 (Niedersachsen, NWL) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Westfalenbahn GmbH aus Bielefeld hat auch das zweite Los der Ausschreibung EMIL (Emsland-Mittelland) für sich entscheiden können. Das Unternehmen wird ab Dezember 2015 vorbehaltlich der zehntägigen Einspruchsfrist auch die Mittelland-Linie von Bielefeld bzw. Rheine über Hannover nach Braunschweig betreiben. Das erste Los umfasst den Emslandexpress von Münster nach Emden. Hier hat die Westfalenbahn bereits den verbindlichen Zuschlag erhalten.

Abonnenten lesen die ausführliche Fassung in der nächsten Ausgabe unseres Newsletters.

6 Responses


  1. Geplagter Fahrgast
    03.11.12 um 18:13

    Sehr gut! Die Westfalenbahn darf aber nicht den Fehler machen und das DB-Pack übernehmen. DB-Mitarbeiter sind faul und unmotiviert. Wer nicht intelligent genug ist, seinen Hartz 4 Antrag auszufüllen, wird automatisch Kloputer und wer dazu auch zu doof ist, der wird Fahrer bei der DB.

    Deshalb sollte man die Chance nutzen, möglichst viel DB-Pack durch leistungsbereite und kundenorientierte neue Leute zu ersetzen.

  2. @ geplagter Fahrgast

    Das lese ich hier zum x-ten Mal. DB-Arbeiter sind nicht faul und unmotiviert. Wenn sie schon sagen, dass DB-Mitarbeiter dumm, unmotiviert und faul seien, sind sie es dafür umso mehr, sonst hätten sie unter anderem das Wort Kloputzer richtig geschrieben. Ein jeder, der von anderen Dinge behauptet dumm zu sein, ist es selbst auch. Sie ziehen zudem immer nur über Angestellte der DB her. Was haben sie gegen die DB? Die DB ist nicht perfekt und macht Fehler. Welches Unternehmen ist dass schon? Aber auch unter DB-Regie kann es Verbesserungen geben und unter Privatbahn-Regie Verschlechterungen. Für erstes siehe RE/SE 20 Frankfurt – Limburg, für letzteres siehe RB 21 Limburg – Wiesbaden. Erst denken, dann schreiben. Das hat ihnen hier mancher Kommentator versucht beizubringen, aber scheinbar ohne Erfolg.

  3. Korrektur eines Fehlers: Ein jeder, der von anderen Dinge behauptet, die nicht wahr sind, wie dumm zu sein, ist es selbst auch.

  4. @ Geplagter Fahrgast

    Was Sie da schreiben, ist eine (äußerst unsensible) Frechheit. Ich kann aus meinen eigenen Erfahrungen Ihre Hetze gegen die DB-Mitarbeiter nicht verstehen – überall gibt es solche und solche, und gewöhnlich bekommt man zurück, was man provoziert. Wenn Sie sich als Fahrgast genauso gerieren wie Ihr Kommentar nahelegt, wundert mich allerdings auch nicht, warum Sie schlechte Erfahrungen sammeln…
    Vor allem ist Ihr Kommentar ein Schlag ins Gesicht der Mitarbeiter aller Generationen, die sich redlich um Kunden bemühen.


  5. DB Mitarbeiter
    07.11.12 um 15:47

    Geplagter Fahrgast

    Da hat ja jemand die Weisheit mit Löffeln gefressen,wer sich so auskennt im DB Konzern wie der geplagte Fahrgast der muß echt Ahnung haben.Ich ziehe meinen Hut vor ihrer Intelligenz

  6. @geplagter Fahrgast: Sie sind ein Fake, geben Sie es zu!

    Zum Bieter Westfalenbahn: Immer wieder interessant, dass kommunale Verkehrsunternehmen, die in ihrem Bereich/Stadt im Rahmen von Inhouse-Vergaben vor Wettbewerb geschützt sind, (mit Hilfe von Wettbewerbstöchtern) an wettbewerblichen Vergabeverfahren teilnehmen – und auch noch zugelassen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.