Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

Braunschweig stellt Wortbildmarke für induktive Ladung von Elektrobussen vor

29.11.12 (Niedersachsen, Verkehrspolitik) Autor:Niklas Luerßen

Das Projekt der induktiven Ladung von Bussen im Linienverkehr hat in Braunschweig die reine Planungs- und Vorbereitungsphase verlassen und nimmt konkrete Gestalt an. Am 22. November stellten die Projektpartner ihre Wortbildmarke vor, die der kabellosen und berührungsfreien Energieübertragung in Elektrobussen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Braunschweig künftig Gesicht und Namen gibt: emil.

Emil steht für „Elektromobilität mittels induktiver Ladung“. Das Logo zeigt neben dem Namenszug eine Spule als Sinnbild für die berührungsfreie und kabellose Übertragung der Energie in die Linienbusse.

Abonnenten lesen die ausführliche Fassung in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

Kommentare sind geschlossen.