Eisenbahnjournal Zughalt.de

Nachrichten über Eisenbahn und öffentlichen Verkehr

SCI-Studie: After-Sales-Geschäft wächst

29.10.12 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die auf Eisenbahnmärkte spezialisierte Beratungsfirma SCI Verkehr hat in ihrer aktuellen Studie Fahrzeuginstandhaltung – Weltweite Marktentwicklungen im After-Sales-Service festgestellt, dass das Instandhaltungsgeschäft für die Waggonbauindustrie stärker wächst als der Neufahrzeugmarkt. Auch wegen des dort stagnierenden Wachstums drängen die Hersteller mehr und mehr in Wartungsverträge.

In Westeuropa ist die Marktentwicklung heterogen. Auf der einen Seite hatte man bis zum Ende des Kalten Krieges integrierte Staatseisenbahnen, so dass die Wartungsarbeiten auch heute noch durch die Verkehrsunternehmen selbst durchgeführt werden. Allerdings ist auch hier ein Wandel zu beobachten. Aktuell gibt es in Deutschland zwei Beispiele: In Nordrhein-Westfalen strebt man Modelle an, bei denen die Hersteller für den gesamten Abschreibungszeitraum neuer Fahrzeuge für die Wartung verantwortlich bleiben. Darüber hinaus schreibt Verkehrsverbund Mittelsachsen derzeit Fahrzeuge samt Wartungsarbeiten auf 16 Jahre für einen aufzubauenden Fahrzeugpark aus.

Abonnenten lesen die ausführliche Fassung in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.